Digitales Schreiben ist nicht das, was digital ist, sondern das, was gerade neu ist

von Nina Bahro

Kathrin Passig, Journalistin und Schriftstellerin, erklärte im Rahmen der Ringvorlesung „(Un)creative Writing“, wieso heute das Gestern von morgen ist, wenn es um das Thema Digitales Schreiben geht. Die Bachmann-Preisträgerin gab uns dazu einen kurzen Einblick in das „neue“ digitale Schreiben der 80er und 90er Jahre. Außerdem erklärte sie das Phänomen, wieso Digitales Schreiben immer wieder von der Bildfläche verschwindet und Jahre später als „neu“ wieder auftaucht.

„Digitales Schreiben ist nicht das, was digital ist, sondern das, was gerade neu ist“ weiterlesen